Der Knoten bei der Zweiten ist geplatzt

Endlich konnte die zweite Mannschaft des Schachklub Dülmen ihren ersten Saisonsieg einfahren und sich Luft im Abstiegskampf verschaffen. Am Samstag siegten die Dülmener in der sechsten Runde der Bezirksliga beim SG Nordkirchen souverän mit 6:2-Brettpunkten. Beide Teams traten zu diesem wichtigen Mannschaftskampf in Bestbesetzung an, wobei die Gäste erstmal beweisen konnten, welche Qualität wirklich in dem Team steckt. Keine der acht Einzelpartien wurde auf Dülmener Seite verloren. Vier Einzelsiege konnten die Dülmener durch Spitzenspieler Nikolaj Jarre (Foto), Andreas Weise, Sascha Lober und Michael Bienhüls erkämpfen. Zudem erspielten sich Norbert Stegemann, Dr. Horst Gehlen, Mannschaftsführer Gerwin Wilms und Martin Krimphove jeweils ein Remis. Am nächsten Spieltag empfangen die Dülmener den Tabellennachbarn ID Münster II. Mit einem weiteren Mannschaftssieg könnte der Anschluss an das Tabellenmittelfeld hergestellt werden. Anschließend gibt zum Ende der Spielzeit noch die Partien gegen SF Greven und SK Münster V. Sollte das Dülmener Team auch hier jeweils etwas Zählbares erkämpfen, würde dies zu einem versöhnlichen Saisonabschluss führen.