Christian Rebber gewinnt spannende Vereinsmeisterschaft

So spannend war die Vereinsmeisterschaft des Schachklub Dülmen wahrscheinlich noch nie! Zwanzig Teilnehmer kämpften um den Titel und gleich fünf Spieler beendeten das Turnier punktgleich auf dem ersten Platz. Somit musste die Feinwertung (Vergleich mit den erspielten Punkten der jeweiligen Gegner) über den Titel und die Folgeplatzierungen entscheiden. Christian Rebber wurde mit einem hauchdünnen Vorsprung neuer Vereinsmeister. Dabei hatte das Turnier für ihn gar nicht so gut begonnen. In den ersten vier Runden konnte er lediglich eine Partie gewinnen. Aber er blieb im Turnier ungeschlagen und schob sich durch einen Sieg in der letzten Runde gegen den bis dahin führenden Georg Tecklenborg an die Spitze. Nach einem sehr guten Turnier belegt der neue Turnierleiter Georg Tecklenborg einen hervorragenden zweiten Platz. Lediglich die einzige Niederlage in der Abschlussrunde verhinderte seinen Titelgewinn. Gleiches gilt für Titelverteidiger Thorsten Döhler, der sich in der siebten  Runde Robin Eiersbrock geschlagen geben musste. Thorsten Döhler belegt in der Abschlusstabelle den dritten Rang. Vierter wurde Robin Eierbrock; zwei überraschende Niederlagen in den Runden 2 und 3 verhinderten den Turnersieg. Ebenfalls mit fünf Punkten landete Dr. Horst Gehlen auf dem fünften Rang. Auch er spielte ein sehr gutes Turnier. Auf dem sechsten Platz folgten Bodo Nolting, der ungeschlagen blieb, sowie die Routiniers Heinrich Lindemann und Bernd Bickmann, der immerhin gegen den neuen Vereinsmeister remisierte und gegen Robin Eiersbrock gewann. Insgesamt war es ein sehr ausgeglichenes und extrem spannendes Turnier. Am Freitag, 15.12., führt der Schachklub Dülmen ab 20.00 Uhr die Blitz-Vereinsmeisterschaften im Kolpinghaus durch. Alle Schachinteressierten sind herzlich eingeladen. Im Vorfeld wird die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft durchgeführt.