Nur ein Punkt in der Bezirksklasse

Der letzte Bezirksklassen-Spieltag war nicht sehr erfolgreich für den Schachklub Dülmen. Die dritte Dülmener Mannschaft empfing die Drittvertretung von Nienberge. Die Tabellennachbarn trennten sich friedlich mit 4:4-Unentschieden. Damit halten beide Teams Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen. Mannschaftsführer Bernd Bickmann (vorne links) konnte seine Partie gewinnen und bewies damit seine gute Form. Auch die Routiniers Heinrich Lindemann und Hans Sombecki konnten ihre Partien gewinnen. Thorsten Döhler und Paul Rössing steuerten jeweils ein Remis zum Mannschaftsunentschieden. Ihren Gegner zum Partiegewinn gratulieren mussten Spitzenspieler Berthold Reufer, Humberto Ulunque-Villazon und Robert Möws. Die vierte Mannschaft bleibt als Aufsteiger momentan chancenlos. Gegen ASV Senden gab es die dritte 1,5:6,5-Niederlage in Serie. Lediglich Michael Strauß konnte für die Dülmener, die nur mit sechs Spielern antreten konnten, gewinnen. Ein Remis erkämpfte sich Alexandra Schlüter.