Viererpokal: Glücklich eine Runde weiter

Im Viererpokal wurde die schwierige „Hürde“ SC Hiltrup gemeistert. Der Verlauf des Mannschaftskampfes gegen unseren letztjährigen Halbfinalgegner war absolut ungewöhnlich. Nachdem Robin Eiersbrock, Wolfgang Grund, Detlef Lödding und Michael Bienhüls allesamt Remis gespielt hatten, musste das Los entscheiden. Und hier stand Fortuna auf der Seite der Dülmener, die somit ohne einen einzigen Einzelsieg in die nächste Runde einzogen. Einen ausführlicheren Bericht unseres Gegners gibt es hier!
Eine Riesensensation gab es in der parallel laufenden Partie zwischen dem letztjährigen Pokalgewinner und Regionalligist SC Nienberge
 und dem Kreisligisten DJK Coesfeld. Die Kreisstädter schafften es nach einem überraschenden 2:2 über die Berliner Wertung den fünf Spielklassen höher spielenden Gegner aus dem Pokalwettbewerb zu werfen!