Dritte weiter auf Erfolgswelle

Erstellt am Sonntag, 06. Dezember 2015 17:11

Die dritte Mannschaft des Schachklub Dülmen schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Nach dem hartumkämpften 4:4-Unentschieden gegen  SF Greven bleibt das Team weiterhin ungeschlagen und nimmt erst einmal einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga ein. Dabei sah es lange Zeit im Mannschaftskampf gegen die Gäste aus Greven nicht gerade rosig aus. Ausgerechnet der ansonsten so zuverlässige Thorsten Döhler musste nach verpatzter Eröffnung frühzeitig die Segel streichen. Es folgten zwei leistungsgerechte Remis von Spitzenspieler Berthold Reufer und Paul Rössing. Als dann auch noch Mannschaftsführer Bernd Bickmann nach Figurenverlust aufgeben musste, deutete alles auf einen Sieg für die Gäste hin. Zumal die Dülmener an keinem der verbleibenden Bretter wirklich in Vorteil waren. Auch nach dem Remis von Robert Möws änderte sich nichts an der Gesamtsituation. Doch dann überschlugen sich die Ereignisse und die Dülmener schafften noch die Wende. Der Gegner von Hans Sombecki schaffte die vorgegebene Zeitkontrolle nicht, so dass die Dülmener mit diesem Sieg verkürzen konnten. Die Zeitnotphase überstand zwar der Widerpart von Heinrich Lindemann (Foto); doch direkt im Anschluss ließ er einfach einen Läufer stehen und verlor. Zu einem gerechten Remis in einem ausgeglichenen Endspiel kam Jakob Penner, der damit auch das Gesamtunentschieden rettete. Am nächsten Samstag reist die zweite Dülmener Mannschaft zum Nachholspiel nach Hiltrup. Nach der Vorlage durch die eigene Drittvertretung hat es das Team nun in der Hand die rote Laterne weiter zu reichen.