Die dritte Mannschaft des Schachklub Dülmen hat am Wochenende einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Am Samstag gewann das Team knapp mit 4,5:3,5-Brettpunkten beim SK Münster VI. Damit kletterte das Team von den Abstiegsrängen auf den siebten Tabellenplatz. Begünstigt wurde dieser wichtige Mannschaftssieg sicherlich durch den kampflosen Punkt von Humberto Ulunque-Villazon, da die Gastgeber nicht alle Bretter besetzen konnten. An den beiden Spitzenbrettern erspielten sich Berthold Reufer und Thorsten Döhler ein Remis. Mannschaftsführer Bernd Bickmann musste seine Partie nach einem Schnitzer aufgeben. Ein weiteres Remis steuerte Stephen Ulunque-Villazon bei. Entscheidenden Anteil zum Mannschaftserfolg hatte Robert Möws, der seine Einzelpartie gewinnen konnte. Um den Mannschaftssieg zu sichern, einigten sich auch Paul Rössing und Nikolai Jarre, trotz besserer Stellung, mit ihren Gegenspielern auf ein Remis. Die Tiberstädter haben den Klassenerhalt nun wieder selbst in der Hand, da sie zum Saisonabschluss noch gegen zwei Teams spielen, die hinter ihnen in der Tabelle platziert sind. Ein Selbstläufer wird dies jedoch nicht.

 

 
 
Joomla-Template by guenstige.shop-stadt.de & go-windows.de