Schwarzes Wochenende für Erste und Vierte

Ein rabenschwarzes Wochenende erlebte der Schachklub Dülmen. Sowohl die erste als auch die vierte Mannschaft mussten empfindliche Niederlagen hinnehmen. In der Regionalliga rutscht das erste Dülmener Team nach der deutlichen 1,5-6,5-Klatsche im Heimspiel gegen den SK Metelen wieder auf den letzten Tabellenplatz ab. Die Mission Klassenerhalt wird somit immer schwieriger. Eigentlich hatte man einen Mannschaftskampf auf Augenhöhe erwartet. Dass die Gäste stärker sind als es der bisherige Tabellenstand aussagte, war den Dülmenern bewusst. Jedoch überrascht die Deutlichkeit der Niederlage gegen das Meteler Team, welches quasi in Bestbesetzung antrat. Lediglich Christian Rebber konnte seine Partie gewinnen. Gerwin Wilms steuerte zumindest noch ein Remis bei. Auch für die vierte Dülmener Mannschaft war beim Gastspiel in Münster nichts zu holen. Gegen die Drittvertretung von Indische Dame Münster gab es in der Kreisliga eine 1,5:4,5-Niederlage. Nur Ralf Maharam (Foto) konnte am Spitzenbrett seine gute Form bestätigen und seine Einzelpartie gewinnen. Ein Remis erkämpfte sich Damian Fislage.