Erneute Niederlage für Erste und Remis für Vierte

Die erste Mannschaft des Schachklub Dülmen musste am vergangenen Wochenende in der zweiten Runde der Regionalliga wieder eine knappe Niederlage hinnehmen. Die Dülmener verloren ihr Heimspiel gegen SG Turm Raesfeld/Erle unglücklich mit 3,5:4,5-Brettpunkten. Unglücklich auch, da die Dülmener gleich 6 Kaderspieler ersetzen mussten. Doch auch das Team, das den Mannschaftsvergleich gegen die Raesfelder antraten, hatten durchaus Chancen auf Zählbares. Am Spitzenbrett konnte Wolfgang Grund (Foto) gewinnen und seine gute Form beweisen. Nach dem Remis am zweiten Brett konnte auch Detlef Lödding einen halben Punkt erkämpfen. Christian Rebber, Zaman Hussein und Klaus-Peter Hoffmann mussten jeweils in eine Niederlage einwilligen. Das Remis von Michael Stein, sowie der Einzelsieg von Horst Gehlen konnten die Gesamtniederlage nicht mehr abwenden. Die Dülmener müssen nun in den nächsten Begegnungen schnell punkten, um sich Chancen auf den Klassenerhalt zu bewahren. Zumindest im Viererpokal waren die Dülmener erfolgreich. Durch den 3:1-Erfolg beim SG Nordkirchen ziehen die Dülmener in die zweite Runde ein. Wolfgang Grund und Paul Rössing gewannen ihre Partien, während Christian Rebber und Klaus-Peter Hoffmann ein Remis beisteuerten. Die vierte Dülmener Mannschaft spielte in der zweiten Runde der Kreisliga ein weiteres Mal 3:3-Unentschieden. Beim SG Nordkirchen II konnten Valeri Wilhelm und Peter Dolheimer ihre Partien gewinnen. Jeweils ein Remis erkämpften sich Alexandra Schlüter und Ratko Toschic.