Erfolgreicher Abschluss für Erste und Vierte

Auf ein erfolgreiches Wochenende kann der Schachklub Dülmen zurückblicken. Durch ein 4:4- Mannschaftsunentschieden in der letzten Runde der Verbandsliga gegen SF Telgte sicherte sich die erste Mannschaft den dritten Platz in der Abschlusstabelle. Damit erreichte das Team, trotz drei Niederlagen zum Saisonauftakt, die Qualifikation für die Regionalliga. Die Dülmener, die in der Abschlussrunde gleich auf fünf Kaderspieler verzichten mussten, benötigten ggf. noch einen Punkt gegen Telgte, um die Qualifikation sicher unter Dach und Fach zu bringen. Die Gäste aus Telgte, die quasi in Bestbesetzung antraten, benötigten ebenfalls einen Punkt für den Klassenerhalt. Gemäß dieser Vorgabe entwickelte sich der Mannschaftskampf, da kein Team sein Ziel gefährden wollte.Erwähnenswert ist die Leistung eines Spielers, der am Wochenende gar nicht mitwirken konnte. Robin Eiersbrock ist nun seit mehr als zwei Spielzeiten (und 19 Partien) am Spitzenbrett  ungeschlagen. Die letzte Niederlage datiert aus Januar 2017, damals noch in der Regionalliga. Die vierte Dülmener Mannschaft konnte in der Abschlussrunde der Kreisliga den Tabellennachbarn ID Münster III mit 3,5:2,5 schlagen. Damit belegen die Tiberstädter einen sehr guten vierten Platz in der Abschlusstabelle. Alexander Marx erkämpfte sich ein Remis. Ihre Partien gewinnen konnten Mannschaftsführer Peter Dolheimer, Michail Zadoroznij und Damian Fislage (Foto), der aufgrund seiner guten Saisonleistung seine Wertungszahl deutlich steigern konnte.