Erfolgreiches Wochenende! Erste und Vierte gewinnen

Auf ein überaus erfolgreiches Wochenende kann der Schachklub Dülmen zurückblicken. Die erste Mannschaft bestätigte ihren Aufwärtstrend durch einen 4,5:3,5-Sieg in Beelen, während die vierte Mannschaft souverän mit 4,5:1,5 beim SC Sendenhorst II gewann. Der Saisonverlauf der ersten Dülmener Mannschaft in der Verbandsliga  ist schon kurios; nach drei Auftaktniederlagen folgten nun drei Siege in Serie. Aufgrund der Ausgeglichenheit der Spielklasse liegen die Tiberstädter nun nur noch einen Mannschaftspunkt hinter dem Tabellenzweiten und sogar nur einen Brettpunkt hinter dem Tabellendritten. In Beelen konnte Spitzenspieler Robin Eiersbrock seine Siegesserie ausbauen. Mit nunmehr 5 Punkten aus 6 Partien ist er wieder einmal der Top-Scorer der Liga. Ein beachtliches Remis konnte sich Wolfgang Grund gegen den stärksten Beelener Spieler erkämpfen. An den Brettern 3 bis 6 gab es ausschließlich Partiegewinne für die Dülmener Gäste. Christian Rebber (Foto), Detlef Lödding und Hans-Erich Kötting zwangen ihre Gegner zur Aufgabe. Insbesondere die beiden Letztgenannten unterstrichen ihre gute Saisonbilanz. Da die Ausbeute an den ersten sechs Brettern bereits zum Mannschaftssieg ausreichte, waren die Einzelniederlagen von Georg Tecklenborg, Philipp Schlütermann und Martin Mohnke im Nachhinein zu verkraften. Die vierte Dülmener Mannschaft gewann in der sechsten Runde der Kreisliga mit 4,5:1,5 beim SC Sendenhorst II. Dem Remis am Spitzenbrett von Ralf Maharam folgten Einzelsiege von Michael Strauß, Ratomir Toschic, Damian Fislage und Michail Zadoroznij. Lediglich Mannschaftsführer Peter Dolheimer musste sich seinem Gegner geschlagen geben. Die Dülmener belegen nun einen guten Mittelfeldplatz.