Dritte wahrt Aufstiegschancen

Die dritte Mannschaft hat mit ihrem 4,5:3,5-Auswärtssieg beim SV Teutonia Coerde die Aufstiegschancen in die Bezirksliga gewahrt. Allerdings taten sich die Gäste in der fünften Runde der Bezirksklasse beim knappen Sieg gegen den Tabellenletzten etwas schwer. Neben dem kampflosen Punkt von Paul Rössing konnten auch Humberto Ulunque-Villazon, Robert Möws (Foto) und Hans Sombecki durch ihre Einzelsiege volle Punkte zum Mannschaftsergebnis beisteuern. Am zweiten Brett erspielte Thorsten Döhler sich ein Remis. Spitzenspieler Berthold Reufer, Routinier Heinrich Lindemann und Valeri Wilhelm mussten sich am Ende geschlagen geben. Auch wenn dieser Mannschaftssieg kein Glanzstück war, so kann er am Saisonende Gold wert sein. Da der Tabellenzweite aus Drensteinfurt verloren hat, konnten die Dülmener hinsichtlich der Mannschaftspunkte aufschließen. Lediglich ein Brettpunkt trennt die beiden Teams in der Tabelle. Auch der Spitzenreiter Indische Dame musste im münsteraner Stadtduell beim 4:4 gegen den dortigen SK „Federn lassen“. In der nächsten Runde werden die Dülmener selbst auf Indische Dame treffen, so dass für reichlich Spannung gesorgt ist. Die Dülmener haben die Aufstiegsfrage wieder selbst in der Hand, zudem die beiden momentan Erstplatzierten, Indische Dame und Drensteinfurt, in der Abschlussrunde der Bezirksklasse noch direkt aufeinander treffen.