Erste klettert weiter / deutliche Niederlage für Vierte

Einen versöhnlichen Jahresabschluss konnte die erste Mannschaft des Schachklub Dülmen feiern. In der fünften Runde der Verbandsliga gewannen die Dülmener ihr Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SK Metelen knapp mit 4,5:3,5-Brettpunkten. Der zweite Sieg in Folge war für den Gastgeber nicht unbedingt zu erwarten, denn das Team musste die Hälfte aller Stammspieler ersetzen. Begünstigt wurde der Dülmener Erfolg dadurch, dass die Gäste ihr Spitzenbrett nicht besetzen konnten und Robin Eiersbrock somit einen kamplosen Punkt einstrich. Mannschaftsführer Bodo Nolting und Michael Bienhüls mussten ihre Partien verloren geben. Hingegen konnten Christian Rebber, Philipp Schlütermann und Zaman Hussein jeweils ein Remis erkämpfen. Großen Anteil am Mannschaftserfolg hatte Detlef Lödding, der durch seinen Sieg seine gute Form bewies. Matchwinner war am vergangenen Samstag Dr. Horst Gehlen (Foto). Er war kurzfristig eingesprungen und konnte mit seinem Sieg den Mannschaftserfolg sicherstellen. In der Tabelle der Verbandsliga konnten die Dülmener einen weiteren Platz gutmachen; sie belegen nun den siebten Tabellenrang. Die vierte Dülmener Mannschaft musste in der Kreisliga eine deutliche 1,5:4,5-Niederlage beim ZUZ Everswinkel hinnehmen. Lediglich Jakob Penner konnte für die Dülmener gewinnen. Am Spitzenbrett konnte Ralf Maharam noch ein Remis beisteuern. Die Dülmener belegen nun einen guten Mittelfeldplatz.