Dritte behält Kontakt zu den Aufstiegsplätzen

Durch einen 5:3-Heimsieg in der vierten Runde der Bezirksklasse gegen SG Nordkirchen rückt die dritte Mannschaft des Schachklub Dülmen wieder an die Aufstiegsplätze heran. Am Samstag war die Kaderstärke der Gastgeber der Schlüssel zum Erfolg; so konnten an den unteren vier Brettern gleich 3,5 Punkte eingefahren werden. Die beiden Spitzenspieler Berthold Reufer und Thorsten Döhler mussten mit einer Niederlage vorlieb nehmen. Nach seiner unglücklichen Niederlage im letzten Mannschaftskampf konnte Humberto Ulunque-Villazon diesmal einen wichtigen Sieg erkämpfen. Ein Remis steuerte Mannschaftsführer Bernd Bickmann bei. Routinier Heinrich Lindemann erspielte einen weiteren vollen Punkt für sein Team. Das Remis von Paul Rössing sicherte den Dülmener Vorsprung, denn an den Brettern sieben und acht konnten Robert Möws und Hans Sombecki (Foto) ihre Partien jeweils gewinnen. Nach diesem Erfolg nehmen die Dülmener momentan den dritten Platz in der Tabelle ein. Somit werden es die Tiberstädter in den nächsten Runden noch selbst in der Hand haben, aus eigener Kraft auf einen Aufstiegsplatz zu klettern.