Riesenüberraschung! Martin Krimphove ist neuer Stadtmeister

Die Stadtmeisterschaft des Schachklub Dülmen endete mit einem Paukenschlag! Nach fast vier Monaten Turnierdauer konnte Martin Krimphove sich den Stadtmeistertitel sichern. Dabei hatte es bis zur letzten Runde so ausgesehen, als ob Dr. Horst Gehlen den Titel souverän erringen könnte. Er hatte im Turnierverlauf den amtierenden Stadtmeister Thorsten Döhler geschlagen und auch gegen den Mitfavoriten Christian Rebber ein Remis erkämpft. In der Abschlussrunde hätte ihm gegen Martin Krimphove mit den weißen Steinen ein Remis zum Turniersieg gereicht. Doch Krimphove gewann und erzwang so zwei Entscheidungsspiele, die 1:1 endeten.  Anschließend gewannen beide Spieler je eine Blitzpartie. Mit der entscheidenden dritten Blitzpartie sicherte sich Martin Krimphove  erstmals den Titel. Dieser Turnierausgang war schon eine kleine Sensation, denn der neue Stadtmeister startete als 21. der Setzliste in dieses Turnier. Er musste nur einen kampflosen Punkt gegen Ingo Liebing und einen halben Punkt gegen Michael Bienhüls abgeben. Somit konnte er viele Mitfavoriten hinter sich lassen. Hinter Dr. Horst Gehlen errang Christian Rebber ungeschlagen den dritten Platz der Abschlusstabelle. Auf dem vierten Platz folgte Bodo Nolting, der sich eine noch bessere Abschlussplatzierung durch seine Auftaktniederlage gegen Ratomir Toschic verbaute. Toschic gehörte ebenfalls zu den großen Überraschungen des Turniers  und landete hinter dem Titelverteidiger Thorsten Döhler auf dem sechsten Platz Gesamtklassement vor dem punktgleichen Verbandsligaspieler Ingo Liebing. Insgesamt starteten 27 Teilnehmer in dieses spannende und interessante Turnier.