Remis im letzten Auswärtsspiel

Am Wochenende trennte sich die erste Mannschaft des Schachklub Dülmen mit 4:4 vom SC Nienberge. In der vorletzten Runde der Verbandsliga hatten sich die Dülmener Gäste durchaus mehr ausgerechnet, denn ein Sieg hätte den vorzeitigen Klassenerhalt bedeutet. Weiterhin ungeschlagen bleibt in dieser Saison der Dülmener Spitzenspieler Robin Eiersbrock, der sich am Samstag ein Remis erspielte. Philipp Schlütermann musste sich am zweiten Brett seinem Gegner geschlagen geben. Eine starke Saison spielt Wolfgang Grund, der am Wochenende einen weiteren halben Punkt erkämpfte. Auch Bodo Nolting (Foto links) wird am Ende der Saison seine Wertungszahl deutlich verbessern, da er seinen Nienberger Gegner zur Aufgabe zwang. Es folgten zwei Remis durch Detlef Lödding und Georg Tecklenborg. Seinen dritten Einzelsieg in der vierten Partie erspielte sich Hans-Erich Kötting. Michael Bienhüls konnte leider nichts Zählbares erspielen, so dass der Mannschafskampf schließlich 4:4 endete. In der letzten Runde haben es die Dülmener im Heimspiel gegen die Schachfreunde Telgte selbst in der Hand, den Klassenerhalt sicherzustellen.