3 Dülmener Blitzer für den Verband qualifiziert

Am letzten Freitag wurde im Kolpinghaus in Dülmen zum zweiten Mal hintereinander die Blitzeinzelmeisterschaft des Schachbezirks Münster ausgetragen. Gegen 15 Konkurrenten konnte sich der Münsteraner Julius Virnyi erfolgreich durchsetzen. Auf dem zweiten Platz folgte der Favorit Jasper Holtel; der Lüdinghauser spielt ebenfalls für den SK Münster 32. Die beiden Erstplatzierten spielen zusammen in der NRW-Oberliga. Bester Dülmener wurde mit 11 erspielten Punkten Robin Eiersbrock (Foto stehend links). Die weiteren Dülmener Wolfgang Grund und Christian Rebber belegten die Plätze fünf und sechs. Damit sind gleich drei Dülmener Spieler für die Blitzmeisterschaft auf Verbandsebene qualifiziert. Zu den positiven Überraschungen des Turniers gehörte sicherlich der Dülmener Valeri Wilhelm, der mit 4,5 Punkten die C-Klasse gewann und seinem Ruf als guter Blitzer gerecht wurde.